Skip to content

Die Umfrage der Woche: „Wie sieht euer DVD-Kaufverhalten aus?“

September 29, 2008

Diese Frage finde ich sehr interessant, da ich mich, wenn ich auf diversen Blogs stöbere und die Filmbesprechungen lese nicht selten frage, ob die betreffende Person die gesichteten Filme denn auch alle gekauft oder nur ausgeliehen, im Kino war oder kostenlos als Pressematerial zugeschickt bekommen hat. Ich selbst „muss“ mir bisher noch alle rezensierten Filme selbst kaufen, bzw. in Ausnahmefällen ausleihen. Kino ist für mich aufgrund der Kosten und meines Schülertaschengeldes nicht an der Tagesordnung 🙂 . Aber wie steht es mit euch? Kauft ihr auch soviele DVDs, oder genügt ihr euch mit dem anderweitigem „Beschaffen“ der Materie. Ich bin gespannt, was für Antworten folgen werden.

Advertisements
9 Kommentare leave one →
  1. the gaffer permalink
    September 29, 2008 8:19 pm

    Wiedermal eine interessante Frage. BTW Willst du Meinungsforscher werden? 😉

    Ich geh mindestens einmal pro Woche mit Freunden ins Kino. Da gibt’s dann sozusagen die Blockbuster-Ration.
    Da ich keinen Zugang zu Pressematerial habe/auch gerne DVDs sammle, beschaffe ich mir Filme v.a. aus dem Laden und so gut wie nie aus der Videothek. Da sind dann auch häufig Blindkäufe dabei, besonders von „anerkannten Klassikern“ und asiatischen Filmen (die man hier einfach nicht zu sehen bekommt). Reicht das als Antwort? 🙂

  2. September 29, 2008 11:23 pm

    🙂

    Also ich gehe mindestens einmal pro Woche ins Kino, auf eigene Kosten. Dazu kaufe ich monatlich für ca. 40 bis 80 € DVDs. Leihen tue ich grundsätzlich nicht.

  3. September 30, 2008 8:55 am

    Bei mir sind es zu 90% Kauf-DVDs, die sich bei mir immer mehr stapeln, da ich nicht mehr so oft zum Filme schauen komme wie früher. Hat aber auch einen positiven Nebeneffekt: Es sind immer Filme vorhanden, auf die ich Lust habe!

    Die restlichen 10% (wenn überhaupt) sind dann Kinosichtungen oder Filmabende bei Freunden.

    Pressematerial bekomme ich auch nicht. Ab und zu erreichen mich zwar Mails zu Pressevorführungen, aber da hab ich dann meist auch keine Lust ohne Begleitung hinzugehen oder sie liegen zeitlich ungünstig.

  4. Oktober 1, 2008 9:07 am

    Ich leihe auch nichts aus der Videothek, sondern kaufe mir meine DVDs. Dabei bin ich aber eher der Schnäppchenjäger, der auch bei Neuerscheinungen eher noch ein paar Monate abwartet, bis die DVD zu einem vernünftigen Preis (2DVD < 15€, normale DVD < 10€) zu haben ist. Dauert ja in der Regel nicht allzu lange. Auch gerade bei großen Sonderaktionen von MediaMarkt oder Karstadt (3 für 2 o.ä.) schlage ich dann gerne mal zu. Es sei denn, ein Film interessiert mich sehr und ich habe ihn z.B. noch nicht im Kino gesehen, dann bin ich auch bereit, etwas früher etwas mehr Geld dafür auszugeben. Ich greife auch gerne mal zu exklusiven Sammlereditionen in schönen Verpackungen oder mit netten Beigaben. Voraussetzung aber auch hier, dass der Preis halbwegs stimmt.

    In’s Kino gehe ich eher selten, im Schnitt höchstens 1x pro Monat. Dementsprechend habe ich mich auch beim DVD-Kauf in letzter Zeit eher darauf verlegt, DVDs von Filmen zu kaufen, die ich noch nicht gesehen habe. Daher gibt es bei mir auch den gleichen Effekt wie bei bullion zu beobachten, dass ich viel mehr DVDs kaufe, als ich Zeit habe anzuschauen und dementsprechend habe ich auch immer eine riesige Auswahl interessanter Filme zur Hand, die ich noch nicht kenne. Und auch bei Filmabenden im Freundeskreis stelle ich somit meistens die Filme …

    Achja: Pressematerial bekomme ich auch keines, ich betreibe ja aber auch kein Film-Blog …

  5. Oktober 1, 2008 4:14 pm

    Also, Pressematerial bekomme ich nicht. Ins Kino komme ich auch immer seltener, nur wirklich ausgewählte Filme, die mich brennend interessieren, werden geschaut. Aber DVD-Käufe stehen nach wie vor an der Tagesordnung, vor allem Klassiker und neuere Filme, bei denen ich es nicht erwarten kann – so wie halt die Kinosache. Da gesellt sich ab und zu auch mal eine TPG dazu, sodass man bei Amazon.de nicht immer den vollen Preis bezahlen muss. 😉

    Videothek ist im übrigen für mich ein Fremdwort. 😀 Ein Resultat davon: 90% meiner DVD´s sind Blindkäufe. Und abgesehen von ein oder zwei Ausnahmen, hab ich erstaunlicherweise noch keinen bereut. 🙂

  6. Travis Bickle permalink
    Oktober 1, 2008 10:58 pm

    ich mach es genauso wie du, da ich auch noch schüler bin. gehe also auch selten ins kino und kaufe mir lieber dvds.

  7. Oktober 2, 2008 12:37 am

    Naja, ins Kino gehe ich wirklich nur, wenn ich den Film unbedingt sehen will. Ansonsten leihe ich mir auch vieles aus ( Freunde etc. ), da ich auch nicht so viel Geld für DVDs zur Verfügung habe…Am liebsten hätte ich jeden Film gern auf DVD, aber das würde meinen finanziellen Rahmen sprengen 😉
    Und ich bekomm natürlich auch keinerlei Pressematerial – warum auch? ^^

  8. Oktober 2, 2008 3:37 pm

    Ich gehe so gut wie nie ins Kino – warum auch, wenn ich zu Hause die besten Filme aller Zeiten zu jeder Tages- und Nachtzeit genießen kann.

    Ich kaufe etwa 40-50 Filme im Monat – ein kleiner Teil davon inzwischen auf Blu Ray (etwa 2 in der Woche). Einige der DVD’s sind aus dem verlei.

    Ich habe auch Zugang zu Pressematerial und schreibe für Powermetal.de – leider sind diese Presse DVD’s nicht von den Major-Labels, sondern eher von Labeln wie „Splendid“ und „Koch Media“ etc.

    Meine Sammlung umfasst etwa 3320 Filme, von denen etwa 65 auf Blu Rays sind, der Rest auf DVD’s. Fernsehen tu ich gar nicht mehr – Reviews schreibe ich regelmäßig, nur die Anzahl variiert je nach Zeit und Laune…

  9. Oktober 3, 2008 12:47 pm

    Im Kino bin ich im Schnitt ungefähr einmal im Monat. Ansonsten werden DVDs gekauft. Diese sind bei mir nur selten Blindkäufe und die dann auch nur im Low-Budget-Segment. Ansonsten kaufe ich wirklich vor allem das, was mir bei anderen Blogs positiv ins Auge sticht. Meistens erweist sich dies dann auch als richtige Entscheidung. Neu erschienene Filme kaufe ich nur noch für den vollen Preis, wenn ich es gar nicht erwarten kann, ansonsten wird gewartet bis sie um die 10 Euro liegen. Zu Sammlereditionen greife ich nur bei Filme, die mich wirklich sehr beeindruckt haben. „Pans Labyrinth“ ist so ein Fall gewesen. Ansonsten sind mir ausgefallene Verpackungen relativ egal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: