Skip to content

Kritik: „Die gnadenlosen Vier“ (1961)

November 16, 2009

Das Städtchen Paradise wird von vier rücksichtslosen Gaunern überfallen. Der Sheriff überlebt nur schwer verletzt, die Bank ist ausgeraubt und die schöne Helen (Zohra Lampert) gerät in die grausamen Fänge der Bande. Der Hilfssheriff Banner Cole (Audie Murphy) nimmt mit sechs weiteren Männern die Verfolgung auf…

„Die gnadenlosen Vier“ ist in qualitativer Hinsicht in beinahe allen Belangen äußerst durchschnittlich mit leicht tendenzieller Neigung nach oben anzusehen. Die Darsteller, allesamt ok, aber auch nicht sonderlich arg erwähnenswert, Musik, wie auch das Setting passend, angemessen, aber hervorhebenswert, nein, mit Sicherheit nicht. Und auch sonst ist vieles ebenfalls in dieser grauen Masse anzusiedeln, wenn da nicht einzig eine ganz ganz große Besonderheit dieses klassischen B-Western aufhorchen und diese Veröffentlichung nicht unter all seinen Artverwandten verschwinden ließe.

Weiterlesen bei powermetal.de

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. November 23, 2009 1:10 pm

    ich fand den film klasse…

  2. November 23, 2009 7:19 pm

    Wenn du das etwas näher ausführen könntest, wäre das schön :). Weil die Kritikpunkte waren zu mindest von meiner Seite aus leider nicht zu übersehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: