Skip to content

Shortie: „Aliens vs. Predator 2“ (USA 2007)

November 25, 2009

Sowohl das Alien- als auch das Predator-Franchise gehören unumstritten zu den Klassikern des Sci-Fi-Horrors. Viele Jahre coexistent wurden beide Sagen 2004 erstmals in „Alien vs. Predator“ vereint. Zur Folge hatte das ein unterhaltsames Werk, der zwar vom Flair der einzelnen Filme nicht allzu viel übrig ließ und die Hirnregionen des Zuschauers nicht gerade forderte, jedoch in seiner  actionorientierten Machart gefiel. Beide Monster lieferten sich einen brachialen Schlagabtausch, der visuell eindrucksvoll in Szene gesetzt war. Der nun zweite Ableger führt die Geschichte aus dem ersten Teil stringent fort. Neu dabei ist nun der Predator-Alien-Hybrid, welcher optisch auch einiges hermacht, sofern man ihn denn in der steten Dunkelheit mal in seiner vollen Pracht zu Gesicht bekommt.

Dies scheint überhaupt ein großes Problem des Filmes zu sein, dass viele Actionsequenzen durch das hohe Schnitttempo und die meistens spärlich ausgeleuchteten Schauplätze viel von ihrer Faszination verlieren, da man einfach zu wenig vom Geschehen mitbekommt. Das schlechte Kontrastverhältnis der DVD tut ihr Übriges dazu. Und das ist ärgerlich, da dieses historisch anmutende Aufeinandertreffen im Grunde auch den einzigen Anlass stellt, sich diesen Film anzusehen. Denn der Rest kommt mit der Bezeichnung Schema F beinahe noch zu gut weg.  Irgendwie hätte man sich diesen erneuten Ausflug der beiden Monster auf unseren Heimatplaneten ein wenig atemberaubender, spektakulärer vorgestellt. Mit wenigen Ausnahmen herrscht die Langeweile, bis wieder einmal eine belanglose Actionsequenz abgespult wird, von der man mit viel Glück auch genügend sieht, um sich daran zu erfreuen. Das Prinzip des Vorgängers wurde  zwar bedingt recycelt, jedoch in seiner beinahe unverschämten Ideenlosigkeit und einzigen Stütze auf  den Alien-Predator-Konflikt zum Ärgernis des Zuschauers und ganz besonders dem der Fans  nochmals banalisiert. Banale Location, banale Charaktere, banale Einfälle – so was braucht wirklich niemand und versetzt den beiden sonst so ruhmesträchtigen Franchise einen glatten KO-Schlag, der beileibe nicht nötig gewesen wäre. Wirklich nicht.

Bewertung: 2/10 Punkten

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. November 25, 2009 7:56 pm

    Die Blu-ray soll ja auch nicht viel heller sein. Ansonsten weiß ich schon, weshalb ich mir das Sequel spare, obwohl ich den ersten Teil auf seine Weise durchaus unterhaltsam fand. Ein Alien trifft schließlich nicht alle Tage auf einen Predator. 😉

  2. November 25, 2009 8:02 pm

    Eben und diese Idee besitzt damals wie heute seinen Reiz :). Aber in Anbetracht einer solch unwürdigen Umsetzung hätte man es lieber bei der Idee lassen sollen. Oder eben nur beim okayen ersten Teil 🙂

  3. November 25, 2009 9:13 pm

    Hundertprozentige Zustimmung. Ein Desaster von einem Film.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: